EDITH  KUDLOVIC

 

 

Schnelle Mehlspeisen, wie Palatschinken
116 Views

Palatschinken,

Das sind im Prinzip dünn ausgebackene Pfannkuchen, ohne Zucker im Teig, die mache ich gerne, meist mit

selbst gemachter Marillenmarmelade.

Wenn ich mehr Teig über habe, gebe ich noch fein geschnittene Petersilie und Salz zum Teig, backe ihn wie vorher aus,

rolle ihn zusammen und schneide 3 mm breite Streifen ab, dies ist eine gute Einlage für klare Suppen, wie Rind, wir

sagen dazu Frittaten, auch einfrieren kann man sie prima.

 

Marillenpalatschinken

 

a-reze-palat1

 

 

 Zutaten:

Ich mache sie nach Gefühl, kann daher keine Mengen angeben

In einem Plastikgefäß mit Schnabel gebe ich:

Glattes Mehl

Salz, Milch, rühren, bis eine sämige Masse entsteht, dann gebe ich 1 - 2 Eier dazu

und rühre wieder, es soll wie dickes Schlagobers sein, nicht zu dünnflüssig.

Nun lasse ich die Masse ca. 30 Minuten stehen.

Inzwischen hole ich meine Pfanne und ein kleines Schälchen mit Öl drinnen, dazu einen

Pinsel (wie zum Grillen).

Der Teig wird noch einmal gerührt, ob er passt, dann erhitze ich die Pfanne, soll schon ziemlich heiss sein,

streiche mit Pinsel den Boden mit Öl aus und gieße mit dem Gefäß die erste Palatschinke in die Pfanne.

Achtung, die Erste wird nie was!

Aber man spürt ungefähr die richtige Temperatur der Pfanne heraus. Nun wieder Öl einstreichen und

die nächste Portion hinein, ganz wenig, nur dass der Boden bedeckt ist! Es geht recht schnell - reingießen -

backen - wenden - fertig!

Die Palatschinken werden gleich mit Marillenmarmelade bestrichen und eingerollt. Das Ganze wiederholen, bis

der Teig weg ist. Wenn man so ein Gießgefäß hat, erspart man sich den Schöpflöffel, ich bin da besonders 

erfinderisch!

 Noch was, ich habe immer eine ziemliche Patzerei am und um den Ofen, weil der Teig tropft nun Mal, aber

man kann es gut weg wischen!

 

 Variante:

 Topfenpalatschinkenauflauf

 

a-rezept-18

 

 Ich mache aber auch manchmal einen Aufauf mit Topfenpalatschinken, also alle Palatschinken ausbacken,

auf einem Teller stapeln. 

250g Topfen mit 1EL Sauerrahm, Staubzucker nach Belieben, Zitronensaft, 1 Eidotter und eventuell Rosinen

verrühren, in die Palatschinken streichen, zusammenrollen und in der Hälfte auseinander schneiden.

Inzwischen Backrohr vorheizen, ca.170 ° Heissluft, eine Form mit Butter ausstreichen und die Palatschinkenteile

dachziegelartig hinein schichten.

Dann ins Rohr geben, goldgelb backen, man kann auch Milch mit Zucker und Eiern verrühren und

drüber gießen, wie auf dem Bild.

Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden